Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.

Ein Wochenende voller Musik und Spaß

Der Vereinsring Fernthal lädt vom 10. bis 12. August 2024 zur traditionellen Kirmes ein und bietet ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.

Die Festlichkeiten beginnen am Samstag mit einer spektakulären Open-Air-Show und enden am Montag mit einer entspannten After-Work-Party.


Hier ein Überblick über die Highlights des Wochenendes:

Der Samstagabend steht ganz im Zeichen des Rocks. Ab 19:30 Uhr heizen die Lumberjacks mit kraftvollem Live-Rock ein, bevor bei einer mitreißenden Disco-, Pop- und Rock-Show mit der Band NonPlusX bis tief in die Nacht unter freiem Himmel gefeiert werden kann.
Der Eintritt beträgt 15 € an der Abendkasse und 12 € im Vorverkauf. Tickets sind im Vorverkauf bei der Metzgerei Hoffmann und der Getränkequelle Fernthal sowie bei der Raiffeisenbank Neustadt erhältlich. Einlass ist ab 16 Jahren.


Der Kirmessonntag startet um 11:00 Uhr mit einem Festhochamt, musikalisch begleitet vom Kirchenchor Cäcilia Fernthal, …

… und anschließender Gräbersegnung.
Ab 11:30 Uhr beginnt der Frühschoppen auf dem Festplatz. Für die kleinen Gäste gibt es ab dem frühen Nachmittag Kinderschminken, Hüpfburgen und Karussells sowie eine leckere Überraschung. Nachmittags werden Kaffee und Kuchen serviert. Um 15:00 Uhr sorgt das Konzert der Westerwaldklänge Asbacher-Land für Stimmung, …

bevor um 18:00 Uhr erstmals die Band MÄDNIX mit Rockmusik aus vier Jahrzehnten den Abend ausklingen lässt.

Der Eintritt ist frei.


Am Montag beginnt um 11:30 Uhr der traditionellen Frühschoppen, wie immer mit Unterhaltungs- und Tanzmusik von Christof.

Die After-Work-Party am Nachmittag lädt zum Mitmachen ein, denn die beliebten „Spiele ohne Grenzen“ locken zum alljährlichen Kräftemessen der Vereins- und Firmenmannschaften.

Mitgemacht werden kann wie immer ganz spontan. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen!


Veranstalter der Kirmes ist der Vereinsring Fernthal e. V., der sich auf zahlreiche Besucher auf dem
Kirmesplatz in der Ortsmitte freut!